... aus der Gemeinschaft

Berichte


Bei der Scheckübergabe am Wildpflanzenfeld (von links): Ulrich Schumacher, Ilona-Beate Lück, Johannes Brink, Hajo Wiedorn und Johann Högemann. Foto: Kreisgruppe Lingen Verband Wohneigentum

Spende der Kreisgruppe Lingen des VWE für Wildpflanzenfelder

23.08.2020  
Kreisgruppe Lingen übergibt eine Spende über 1.000 EUR an das Projekt "Bunte Biomasse - Ressource für Artenschutz und Landwirtschaft"

Wilde Malve, Weißer Steinklee, Rainfarn, Wegwarte, Färberkamille und eine Königskerze. Was auf dem über zwei Hektar großen Feld voller Wildpflanzen in der Nähe des Biener Buschs in Holthausen-Biene seit Anfang April bis in den frühen Winter heranwächst, blüht und verwelkt, sind mehrjährige Wildpflanzen. Mitten darin standen am Mittwoch, 05. August 2020, Johann Högemann, Obmann für Naturschutz der Jägerschaft Lingen, sowie Vertreter der Kreisgruppe Lingen im Verband Wohneigentum. Die waren nicht mit leeren Händen gekommen.

Zwei Schecks über insgesamt  1.750 EUR hielten Vertreter der Kreisgruppe in der Hand. Einen Scheck über die Summe von 1.000 EUR von der Kreisgruppe, der andere über 750 EUR, eine Privatspende von Ulrich Schumacher. Der Architekt aus Biene ist ebenfalls wie Ilona-Beate Lück, Jan-Hermann Jeurink und Hajo Wiedorn, Mitglied im Vorstand der Kreisgruppe Lingen im Verband Wohneigentum. Ulrich Schumacher ist zusätzlich im Vorstand des Landesverbandes des VWE aktiv. Durch die Geldspenden ist es möglich, Wildpflanzen auf Flächen in Holthausen-Biene, Neuholthausen und Altenlingen auszusäen.

Worum geht es? "Bunte Biomasse - Ressource für Artenschutz und Landwirtschaft" heißt das Projekt, das Högemann den Spendern erläuterte. Ertragreiche, mehrjährige Wildpflanzenmischungen auf den Äckern bieten einerseits Wildtieren Nahrung und Deckung. Das lang anhaltende und vielfältige Blütenangebot verbessert das Nahrungsangebot für Bienen und Schmetterlinge, wovon wiederum viele Vogel- und Feldermausarten profitieren. Dass die Blühmischungen das Landschaftsbild verschönern, davon konnten sich die Vertreter der Kreisgruppe Lingen des Verbandes Wohneigentum ein eigenes Bild machen. Da der Landwirt die auf fünf Jahre Standzeit ausgelegte Blühmischung mehrfach ernten und in der Biogasanlage einsetzen kann, gehört auch er zu den Gewinnern.

Weitere Informationen über das Projekt:  https://stiftung.veolia.de/projekte/kooperationsprojekt-bunte-biomasse-startet

 



Zurück

Die Fahrt zur Landesgartenschau in Bad Iburg war ein großer Erfolg.

Am Samstag, den 2. Juni 2018, haben sich 30 Teilnehmer aus den Ortsvereinen unserer Kreisgruppe auf den Weg ins Osnabrücker Land gemacht. Das Ziel: Der Kneipp-Kurort Bad Iburg. Grund unseres Ausflugs war der Besuch der Landesgartenschau, die hier in Bad Iburg noch bis zum 14. Oktober 2018 ihre Pforten geöffnet hat.
An diesem Wochenende waren auch rund 38 Gruppen aus dem Landestrachtenverband Niedersachsen angereist. Auf zwei Bühnen traten sie mit einer großen Vielfalt an Volkstänzen auf und begeisterten das Publikum.
Zusammengefasst war die Landesgartenschau mit ihrer Blumenpracht, dem Baumwipfellehrpfad und dem Trachtenfest eine Reise wert. So jedenfalls lautete das Urteil unserer Teilnehmer.